Einkaufen in Friedberg

 



CityScheck Friedberg als Weihnachtsgeschenk



Mit dem CityScheck Friedberg zum FC Augsburg

Ein nachträgliches Geschenk zum bestandenen Abitur als Jahrgangsbeste konnte Isabella Lauber (Bild Mitte) in Empfang nehmen. Sie gewann den Hauptpreis des Preisausschreibens vom CityScheck Friedberg während der Fußballweltmeisterschaft: eine Dauerkarte für den FC Augsburg. Das Gewinnerlos zusammen mit CitySchecks im Wert von 33 Euro hatte Sie im Juni vom Elternbeirat der BOS Friedberg als Anerkennung für ihr bestandenes Abitur als Jahrgangsbeste geschenkt bekommen. Rechtzeitig zur Heimspielpremiere der diesjährigen Saison konnten Renate Mayer und Manuel Weindl vom Aktiv Ring Friedberg die Dauerkarte zusammen mit einer weiteren Karte für das Heimspiel gegen Mönchengladbach an die glückliche Gewinnerin überreichen.
Wer jetzt nicht zum Zuge kam, kann weiterhin auf FCA-Karten hoffen: zukünftig verlost der CityScheck Friedberg zu jedem Heimspiel vom FCA Augsburg in dieser Saison eine Eintrittskarte.


Informationen dazu finden sich im Internet unter www.einkaufen-in-friedberg.de (Bild: Theresa Weindl).

Ab Mitte November ist der CityScheck Friedberg verfügbar

Machen Sie Ihren Lieben eine Freude:
Mit dem CityScheck Friedberg!

Diese neuen Einkaufsgutscheine werden in fast allen Friedberger Geschäften und auf dem Wochenmarkt akzeptiert.

Teilnehmende Geschäfte

Hier finden Sie alle Geschäfte, in denen Sie mit dem CityScheck einkaufen können.

Den CityScheck Friedberg
erhalten Sie an folgenden Stellen:

  • Buchhandlung – Papeterie Gerblinger, Ludwigstraße 18
  • Eisenhandlung Kniess, Marquardstraße 1
  • PatchWork – Haus für Handarbeit, Bauernbräustraße 4
  • Zweirad Pfundmeir, Ludwigstraße 38
  • Friedberger Advent, CityScheck-Stand
    (Mo-Fr 16:00-20.30 Uhr, Sa + So 13:00-20:30 Uhr)

 

Betreiber des CitySchecks Friedberg ist der Aktiv Ring Friedberg mit Unterstützung der Stadt Friedberg.

Allgemeine Fragen zu den CitySchecks werden unter FAQ – Cityscheck beantwortet.

Das Titelmotiv des CitySchecks Friedberg entwarf der Friedberger Karikaturist (und Rektor der Konradin-Realschule) Anton Oberfrank. Die Gestaltung der Karten erfolgte durch Wolfram Grzabka von der grzabka creative Werbeagentur.